• Home
  • für Patienten
  • Was ist CMD?

Was ist CMD

CMD ist eine Craniomandibuläre Dysfunktion - eine Erkrankung des Kiefersystems und seiner umliegenden Strukturen.

  • C = Cranium = Schädel
  • M = Mandibula = Unterkiefer
  • D = Dysfunktion = Fehlfunktion

Wenn das Zusammenspiel des Unterkiefers zum Oberkiefer aus dem Gleichgewicht gerät, verschieben sich die Kiefergelenke und das bringt die angrenzenden Strukturen aus der Balance. Beispielsweise durch angeborene Fehlstellungen, mangelhaften Zahnersatz, schiefe oder fehlende Zähne. Es kommt zur Erhöhung des Muskeltonus; Sehnen oder Nervenbahnen werden komprimiert.

Eine CMD ist oftmals gekennzeichnet durch einen langen Leidensweg mit unterschiedlichen Beschwerdebildern.

Durch Pressen und Knirschen verstärkt sich die CMD und die Kompensationsgrenze des Körpers wird überschritten.

In der heutigen Gesellschaft können Sätze wie:

  • Beiss die Zähne zusammen !
  • Beiss Dich durch !
  • Der hat Biss !

den psychischen Stress erhöhen.

Die interdisziplinäre Arbeit des CMD-Netzwerkes beabsichtigt durch spezielle Therapien einen Ausgleich zu schaffen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok